Campus Festival Bielefeld mit u.a. Fritz Kalkbrenner, Donots, Nura, Alexander Marcus uvm.!

27-06-2019 16:00 Campus Bielefeld

Festivals

Eckdaten

Datum: Donnerstag, 27.06.2019

Ort: Campus Bielefeld

VVK (inkl. Gebühren.): ab 17 €

Einlass: 15:30 Uhr

Beginn: 16:00 Uhr

Info

Am Donnerstag, den 27.06.2019 heißt es bereits zum 5. Mal: Der Campus Bielefeld wird für einen Tag zum heißesten Tanzboden der Stadt! Bis zu 19.000 Studierende und sonstige Musikliebhaber feiern dann wieder sich selbst, die Künstler und das Leben! Dafür sorgen wieder mehr als 25 bekannte Künstler aus Rock, Pop, Punk, Elektro, Indie, HipHop, Singer-/Songwriter und Poetry Slammer auf insgesamt 5 Bühnen, die das Campus Festival zum mittlerweile größten deutschen Uni-Festival machen! Im 50. Jubiläumsjahr der Universität Bielefeld sind die Partner des Festivals – Universität, Fachhochschule, Bielefeld Marketing und die Bielefelder Konzertagentur Vibra – überzeugt, einen nachhaltig Konzert- und Partyleuchtturm im ostwestfälischen Veranstaltungskalender etabliert zu haben.

Im Vorlesungsverzeichnis stehen in diesem Jahr die Einführungsveranstaltungen in Sachen „Bewegungstanz“ mit solch etablierten Größen wie FRITZ KALKBRENNER (exklusiver NRW-Auftritt!), DONOTS, GROSSSTADTGEFLÜSTER (Elektro-Punk / Berlin), ALEXANDER MARCUS (Elektro Lore / D), NURA (HipHop / D), SONDASCHULE (Ska-Punk / D), FIL BO RIVA (Indie-Folk, IT), BRKN (HipHop / D), PROVINZ (Pop / D)und der Nachwuchshoffnung MOPED.

Was auch schon feststeht, sind die Dozenten für den Bereich „Rhythmusgymnastik“, sprich der mittlerweile sehr beliebten Elektro-Bühne: Hier werden DIRTY DOERING (Katermukke), MAT.JOE, DIRK SIEDHOFF und mehr mit den didaktischen Mitteln von House, Tech-House, Deep-House und HipHop dafür sorgen, dass diese Lehrveranstaltung in Sachen Tanzmusik zu einer Pflichtteilnahme wird! Während DIRTY DOERING mittlerweile DJ-Bookings von New York bis Tokio aufweist und Chef des wegweisenden Berliner Labels Katermukke ist, können MAT.JOE schon eine Nominierung als bester Newcomer für den DJ Award und Auftritte wie z.B. auf dem Tomorrowland, der Miami Music Week, in London und Berlin vorweisen.